Last Update: 22.06.10

INSIDEKINO

Fakten, News, Charts, Analysen, Prognosen

 

News     Box Office Deutschland     Box Office USA     Starpower     Filme     Favoriten     Trailer     Home

 

NEWS & MORE

Film News

Casting News

Box Office News

29.04.02

Remakes

Die Coen Brüder wollen ein Remake des Alec Guiness/Peter Sellers Klassikers Ladykillers aus dem Jahr 1955 als übernächstes Projekt in Angriff nehmen. Barry Sonnenfeld, der ursprünglich als Regisseur vorgesehen war, produziert für Touchstone.

Sharon Maguire wird nach dem Welterfolg von Bridget Jones das Remake des deutschen Films Alles Bob! inszenieren. Die Brüder Ridley Scott und Tony Scott produzieren.

Sequels

Die Fortsetzung von The Fast and the Furious findet ohne Vin Diesel statt (er verlangte eine Gage von $20 Mio.), dafür wird der Hüne für Universals The Chronicles of Riddick (die Fortsetzung von Pitch Black) vor der Kamera stehen.

 

Andere Projekte

Dostojewskis Kurzgeschichte Der Spieler wird von Rob Reiner als Alex & Emma mit Kate Hudson und Robert Downey Jr. verfilmt. Jeremy Levin schrieb das Drehbuch.

Peyton Reed verpflichtete für seinen Film Down With Love neben Renee Zellweger und Ewan McGregor nun auch David Hyde Pierce und Sarah Paulson.

 

29.04.02

Gangs of New York

Wie Miramax-Chef Harvey Weinstein erklärte, hat der langerwartete Martin Scorsese-Film mit Leonardo DiCaprio, Cameron Diaz und Daniel Day Lewis eine Länge von 160 Minuten und hat "nur" $97 Mio. gekostet (das ist zwar $13 Mio. über dem genehmigten Budget, aber weit unter den Gerüchten, die von $120 Mio. bis $140 Mio. ausgingen). Kinostart ist zu Weihnachten.

 

Und noch'n Marvel Projekt

Universal akquirierte die Filmrechte zu dem Comic The Sub-Mariner.

 

29.04.02

Und noch ein Loser-Wochenende in D

Auch der Stich des Scorpion King konnte ein weiteres miserables Wochenende nicht verhindern. Auch wenn es für den Chuck Russell-Film für Platz 1 gereicht hat, sind die etwa 300.000 Besucher, die er nach ersten vorliegenden Zahlen erreicht hat, nichts berühmtes, zumal er von UIP mit über 700 Kopien gestartet wurde. Um Platz 2 mit je ca. 250.000 Besuchern kämpfen Panic Room und Ice Age, letzterer liegt ganz nah an der 6 Mio.-Besuchermarke. Zwei weitere Neueinsteiger schafften es in die Top Ten: Mit ca. 140.000 Besuchern für Kate & Leopold konnte sich Meg Ryan von ihren letzten beiden Flops absetzen. Mit etwa 70.000 Zuschauern startete Richard Gere mit den Mothman Prophezeiungen nur halb so gut, obwohl ebenfalls in etwa 400 Kinos gestartet. Showtime belegt mit ca. 80.000 Besuchern Rang 5, gefolgt von Nicht noch ein Teenie-Film mit etwa 75.000 Kids. A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn und Nomaden der Lüfte werden mit je etwa 60.000 Besuchern Rang 8 und 9 belegen. Um Platz 10 kämpfen Not a Girl und Monsoon Wedding, die beide zwischen 30.000 und 35.000 Zuschauern liegen dürften.

 

24.04.02

Marvel-Comics und andere Projekte

Marvel Comics bleiben im Kino gefragt. Blade II hat gerade mehr Geld eingespielt als der Vorgänger, nächste Woche startet der sichere Blockbuster Spider-Man, im Januar kommt Ben Affleck als Daredevil, und für den Sommer 2003 sind X-Men 2 und The Hulk angekündigt. Als neuestes Projekt gilt The Punisher, das von Jonathan Hensleigh inszeniert werden soll. Es gab zwar schon mal einen C-Film mit Dolph Lundgren, aber diesmal möchte man das Comic big budget-mäßig verfilmen.

Auch das Dark Horse-Comic Hellboy soll von Guillermo del Toro (Blade II) für Revolution Studios verfilmt werden. Gale Anne Hurd (Terminator) produziert.

Ebenfalls für Revolution Studios soll Harrison Ford für ein bislang unbetiteltes Drama von Ron Shelton agieren. Ford will außerdem einen Expolizisten/Privatdetektiv mit Alkoholproblemen in A Walk Among the Tombstones nach dem Roman von Lawrence Block darstellen. Dieses Projekt entsteht für Universal/Jersey Films.

Wie vor zwei Tagen berichtet, wird Ridley Scott demnächst Matchstick Man inszenieren. Nicolas Cage soll die Hauptrolle übernehmen.

William Friedkin (Der Exorzist) bleibt auch mit seinem nächsten Projekt Serpentine den Paramount Studios treu. Ob's daran liegt, dass seine Frau dort Chefin ist?

Ebenfalls bei Paramount: Mit Brian Levant hat Guam Goes to the Moon endlich einen Regisseur gefunden.

 

22.04.02

Time Magazine über Episode 2

Das Time Magazine sagt: Angriff der Klonkrieger ist dazu bestimmt, die Serie wieder auf das richtige Gleis zu bringen ... bietet zwei aufregende Stunden ernsthaften Spaß ... überbietet eindeutig den letzten Film in Spannung und Nervenkitzel...

 

Zemeckis bleibt bei Spielberg

Imagemovers, die Firma von Robert Zemeckis bleibt nun doch für vier weitere Jahre bei Dreamworks, obwohl die nächsten beiden Projekte Polar Express und Matchstick Man für Warner Bros. realisiert werden. Tom Hanks spielt die Hauptrolle in Polar Express, bei dem Zemeckis auch Regie führen will, während Matchstick Man in diesem Sommer von Ridley Scott inszeniert wird. Für Dreamworks schuf Zemeckis die beiden Blockbuster Verschollen ($426 Mio. weltweit) und Schatten der Wahrheit ($289 Mio.).

 

22.04.02

Panische Zeiten in D

Nach ersten vorliegenden Zahlen hat Panic Room mit ca. 410.000 Besuchern die Führung in den Charts übernommen. Ice Age liegt mit etwa 325.000 Besuchern am fünften Wochenende auf Rang 2. Showtime (ca. 135.000), Nicht noch ein Teenie-Film (ca. 125.000) und A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn (ca. 90.000) runden die Top 5 ab. Im Zeichen der Libelle und Nomaden der Lüfte können mit etwa 65.000 bzw. 60.000 Besuchern rechnen. Not a Girl bleibt den Top Ten mit ca. 50.000 Zuschauern erhalten. Drei Filme kämpfen mit je etwa 35.000 Besuchern um die beiden restlichen Top Ten-Posten: Die Newcomer Jay & Silent Bob schlagen zurück und Monsoon Wedding sowie die Königin der Verdammten.

Die beiden deutschen Newcomer Bella Martha und Leo & Claire haben nur etwa 30.000 bzw. 20.000 Zuschauer erreichen können. Jimmy Neutron - Der mutige Erfinder (ca. 25.000) ist ein weiterer Nickelodeon-Flop in Deutschland.

 

17.04.02

Sequels, Remakes und andere neue Projekte

Haben wir das verdient? Nachdem der erste Film weltweit über $75 Mio. eingenommen hat (und auf Video ein noch größerer Hit war), bekommen wir nun eine Fortsetzung von Ey Mann, wo is' mein Auto? verpasst.

Miss Undercover gehört zu Sandra Bullocks größten Hits ($212 Mio. weltweit), deswegen ist auch hier eine Fortsetzung in Vorbereitung.

Nachdem die Spitzenregisseure Brian De Palma und John Woo Mission: Impossible-Filme drehen durften, soll nun David Fincher den dritten Teil inszenieren. Die ersten beiden Tom Cruise-Filme spielten weltweit über eine Milliarde Dollar ein.

Mark S. Waters wird für Produzent Charles Shyer und Walt Disney Pictures ein Remake der Jodie Foster-Komödie Freaky Friday (Ein ganz verrückter Freitag) inszenieren.

Stephen Herek übernimmt die Regie von Castle Rocks Actionfilm Airtight. Robert Benton verfilmt für Universal John O'Haras Roman Appointment in Samanda aus dem Jahre 1934. Harold Ramis inszeniert für Paramount die Komödie Let's Make Friends, während Gary Fleder den John Grisham-Roman The Runaway Jury mit John Cusack verfilmen wird.

 

17.04.02

Asterix erklimmt neue Höhen

Bis zum letzten Wochenende haben 14.040.903 Franzosen Asterix & Obelix: Operation Kleopatra im Kino gesehen. Damit ist die Fortsetzung der erfolgreichste Film in Frankreich seit den 60er Jahren. Der Louis de Funes-Klassiker Die große Sause führt mit 17,3 Mio. Besuchern noch immer die Charts an. Der bisherige moderne Rekordhalter war Die Besucher mit 13,7 Mio. Besuchern. Währenddessen haben bislang nur 1.462.930 Deutsche den Gerard Depardieu-Film gesehen.

 

15.04.02

Seit vier Wochen eisige Zeiten

Nach ersten vorliegenden Zahlen konnte Ice Age auch am vierten Wochenende die Nummer 1-Position mit ca. 550.000 Besuchern mühelos verteidigen. Die Neustarts Showtime (ca. 240.000 Besucher) und Im Zeichen der Libelle (ca. 120.000 Besucher) landeten auf den Plätzen 2 und 5. Auf Platz 3 hält sich Nicht noch ein Teenie-Film, der am zweiten Wochenende auf etwa 200.000 Zuschauer kommt. Oscar-Gewinner A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn liegt mit etwa 125.000 Besuchern auf dem vierten Platz. Nomaden der Lüfte konnte in der zweiten Woche deutlich zulegen (knapp 85.000 Besucher und Platz 6), während Königin der Verdammten erwartungsgemäß abrutschte (Platz 7 und unter 70.000 Zuschauer). Auf den unteren Top Ten-Rängen folgen Not a Girl (ca. 65.000), Resident Evil (ca. 60.000) und E.T. - Der Außerirdische (ca. 60.000), während Schiffsmeldungen und Asterix & Obelix - Mission Kleopatra mit je etwa 50.000 Zuschauern außerhalb der ersten Zehn zu finden sind.

 

11.04.02

Aaliyah-Ersatz für Matrix-Sequels

Die Sängerin Nona Gaye wird die Rolle von Zee in Matrix Reloaded und Matrix Revolutions übernehmen. Die ursprünglich verpflichtete Aaliyah starb letzten August bei einem Flugzeugabsturz.

 

Mark Wahlberg

übernimmt die Hauptrolle in The Italian Job (s.a. 20.03.02). F. Gary Gray führt ab 3. August 2002 Regie.

 

Russell Crowe

wird wieder mit Ridley Scott zusammen arbeiten. Nach Gladiator soll der Oscar-Preisträger die Hauptrolle in Tripoli (s.a. 09.03.02) übernehmen. Zuvor steht Crowe noch in dem Mammutfilm Master and Commander vor der Kamera.

 

Joe Dante

wird bei einem bislang unbetitelten Looney Tunes-Film ab Juli Regie führen. Der Film, der in Roger Rabbit-Manier Realszenen mit Animation mischt, soll im November 2003 in den amerikanischen Kinos starten. Damit wird verständlich, warum Warner Bros. den dritten Harry Potter-Film erst 2004 in die Kinos bringen will - stehen doch mit dem Dante-Film und Matrix 3 zwei große Eventfilme des Studios im November 2003 an.

 

Steve Carr

wird nach Dr. Dolittle 2 wieder einen gemeinsamen Film mit Eddie Murphy drehen. Er wird ab 1. August für Revolution Studios und Davis Entertainment die Familienkomödie Daddy Day Care inszenieren.

 

09.04.02

Der verzweifelte Costner

Nach unzähligen Flops greift Kevin Costner zu drastischen Maßnahmen. Er will wieder einen Western drehen (obwohl sein letzter, Wyatt Earp, ein Flop war) und dabei auch wieder Regie führen (obwohl seine letzte Regiearbeit, The Postman, ein weltweites Desaster war). Aber er hofft halt auf ein Der mit dem Wolf tanzt-Ergebnis. Die Dreharbeiten zu Open Range beginnen im Juni. Robert Duvall übernimmt eine weitere Hauptrolle.

 

09.04.02

Der doppelte DiCaprio

Nachdem Miramax Martin Scorseses $103 Mio.-Produktion Gangs of New York auf Dezember 2002 verschoben hat, wird Leonardo DiCaprio sich wieder einmal selbst Konkurrenz machen (1998 nahm er die Top 2-Positionen mit Titanic und Der Mann in der eisernen Maske ein), da auch seine Zusammenarbeit mit Steven Spielberg, der Film Catch Me If You Can (mit Tom Hanks) zu Weihnachten starten wird.

 

MTVs The Warriors

Walter Hills düsterer Klassiker The Warriors bekommt für Paramount ein MTV-Remake verpasst. Wieder ein Film, auf den man sich freuen kann...

 

08.04.02

Kein Ende der Eiszeit

Nach ersten vorliegenden Zahlen hat Ice Age mit ca. 730.000 Besuchern auch am dritten Wochenende die Nummer 1-Position mühelos verteidigt. Neueinsteiger Nicht noch ein Teenie-Film und Königin der Verdammten folgen auf den Rängen 2 und 4 mit ca. 320.000 und 125.000 Besuchern. Oscar-Gewinner A Beautiful Mind - Genie und Wahnsinn liegt mit etwa 160.000 Besuchern dazwischen. Drei Filme der Constantin belegen die Ränge 5, 6 und 7: Resident Evil (95.000), Not a Girl (80.000) und Knallharte Jungs (70.000). Auch Spy Game - Der finale Countdown kann mit etwa 70.000 Besuchern rechnen. Für die restlichen Top Ten-Plätze wird es eng: Drei Filme können mit je ca. 65.000 Besuchern rechnen (die Neustarts Nomaden der Lüfte und Tattoo sowie E.T. - Der Außerirdische), während The Time Machine und Asterix & Obelix - Mission Kleopatra auf etwa 60.000 Besucher kommen. Auch die Schiffsmeldungen bringen es auf etwa 55.000 Zuschauer.

 

05.04.02

Spider-Man 2

Vier Wochen vor dem Start von Spider-Man hat Columbia alle Hauptakteure - die Darsteller Tobey Maguire und Kirsten Dunst, Regisseur Sam Raimi - für Teil II verpflichtet. Die Dreharbeiten beginnen Anfang 2003. Wahrscheinlicher Starttermin ist Sommer 2004.

 

Rowan Atkinson

Der Mr. Bean-Darsteller wird unter der Regie von Peter Howitt für Universal einen unfähigen britischen Spion mimen. Sein Gegenspieler in Johnny English ist John Malkovich. Die australische Sängerin Natalie Imbruglia wurde ebenfalls verpflichtet.

 

Kurt Russell

steht in Verhandlungen, um eine der Hauptrollen in Paparazzi, dem ersten Projekt von Icon, seitdem Mel Gibsons Firma von Paramount zur 20th Century Fox gewechselt hat. Paul Abascol führt Regie.

 

04.04.02

Projekte

Philip Kaufman wird mit Hauptdarstellerin Ashley Judd den Thriller Blackout für Paramount, Intertainment und Produzent Arnold Kopelson inszenieren.

Nun wird auch Martin Scorsese seine Stimme dem Dreamworks-Trickfilm Sharkslayer leihen (s.a. 02.04.02).

Für die Kinofassung von The Singing Detective wurde neben Robert Downey Jr. nun auch Robin Wright Penn verpflichtet. Produzent Mel Gibson übernimmt eine Nebenrolle. Keith Gordon führt Regie.

 

02.04.02

John Woo

möchte zum dritten Mal mit Nicolas Cage zusammenarbeiten. Nach Face/Off und Windtalkers möchte er ihn neben Chow Yun-Fat für seinen Film Men of Destiny verpflichten.

 

Dreamworks-Animation

Neben Shrek 2 möchte Dreamworks im Jahr 2004 auch Sharkslayer in die Kinos bringen. Für den Film, der als Unterwassermafia-Film bezeichnet wird, wurden bislang James Gandolfini (Die Sopranos), Will Smith, Angelina Jolie und Renee Zellweger verpflichtet.

 

News vom März 2002

© INSIDEKINO.COM