Last Update: 22.06.10

INSIDEKINO

Fakten, News, Charts, Analysen, Prognosen

 

News     Box Office Deutschland     Box Office USA     Starpower     Filme     Favoriten     Trailer     Home

 

DIE UNGLAUBLICHEN

The Incredibles

 

USA 2004 - 115 Minuten - Budget $92.000.000

 

Regie: Brad Bird

Drehbuch: Brad Bird

 

 

Mit den Originalstimmen von Craig T. Nelson (Bob Parr/Mr. Incredible), Holly Hunter (Helen Parr/Elastigirl), Samuel L. Jackson (Lucius Best/Frozone), Jason Lee (Buddy Pine/Syndrome), Wallace Shawn (Gilbert Huph), Sarah Vowell (Violet Parr), Spencer Fox (Dashiell Parr/Dash), Brad Bird (Edna "E" Mode), Elizabeth Pena (Mirage), Dominique Louis (Bomb Voyage)

         

USA

-

 

DEUTSCHLAND

-

     
US-Start: 05.11.2004 - PG
Wo. Rang Einspiel $ % Kinos Schnitt Gesamt $
1 - - - - - -
2 - - - - - -
3 - - - - - -
4 - - - - - -
5 - - - - - -
6 - - - - - -
7 - - - - - -
8 - - - - - -
9 - - - - - -
10 - - - - - -
GESAMT -
 
D-Start: 09.12.2004
Wo. Rang Besucher % Kinos Schnitt Gesamt Besucher
1 - - - - - -
2 - - - - - -
3 - - - - - -
4 - - - - - -
5 - - - - - -
6 - - - - - -
7 - - - - - -
8 - - - - - -
9 - - - - - -
10 - - - - - -
GESAMT -

 

Mark G.

Bei diesem Kinobesuch geschah etwas für mich sehr Ungewöhnliches: Ich musste unwillkürlich lächeln, als das Firmenlogofilmchen von Pixar zu sehen war (Ihr wisst schon, das mit der Lampe). Diese Firma war also nach nur fünf Filmen im Stande einen Pawlowschen Reflex in mir zu implantieren, der mir ein fröhliches Gesicht zaubert, noch ehe ich einen Meter des sechsten Films gesehen habe! Dies kann nur bedeuten, dass ich a) einer Gehirnwäsche unterzogen worden bin oder b) diese Firma einfach verdammt gut arbeitet und die Grundbedürfnisse eines Kinogängers befriedigt.

Und letzteres ist auch wieder bei Die Unglaublichen der Fall. Der Film bietet sympathische Charaktere, liebevolle Zeichnungen, tolle Action und Spannung, viel Humor und ein Ideenreichtum, der die großen Vorbilder James Bond bzw. Die fantastischen 4/X-Men wunderbar zitiert.

Es schleichen sich zwar ein paar klitzekleine Längen ein und auch die ganz großen Lacher fehlen, aber ich wäre bereit für mehr Abenteuer mit dieser unglaublichen Familie...

1-
Pi-Jay

Superhelden sind im Grunde auch nur Menschen wie du und ich. Wie in den Spiderman-Filmen sind die Momente, in denen die Helden hilflos mit den Tücken des Alltags kämpfen, sie aufgrund zunehmender Leibesfülle nicht mehr in ihre Kostüme passen oder von ihrem Chef zur Schnecke gemacht werden, die stärksten. Hier begegnen wir ihnen auf Augenhöhe, hier lachen wir über sie und damit auch ein Stück über uns selbst: Gott sei dank, ich bin nicht alleine so dämlich ...
Wenn Mr. Incredible und seine Superhelden-Kollegen am Anfang des Films wegen der vielen Collateralschäden und damit verbundenen Schadenersatzprozesse in den unfreiwilligen Ruhestand versetzt werden, hat das schon etwas Subversives und zugleich typisch Amerikanisches – vor allem wenn wir den Helden Jahre später in der Schadenregulierungsabteilung eines Versicherungskonzerns wiedertreffen ...
Natürlich kommt die Zeit höchster Not (kommt sie nicht immer mit schöner Regelmäßigkeit in Amerika?) und damit wieder die Zeit für Helden. Lustvoll zitiert der Film hier seine Vorbilder aus Hollywood: True Lies, Spy Kids u.v.a., vor allem aber James Bond. Hier bewegt sich Die Unglaublichen auf einer Gratwanderung, einerseits will er seine Vorbilder parodieren, teilweise sogar übertrumpfen und wartet mit spektakulären Kulissen und actionreichen Szenen auf, andererseits könnte man sich das alles auch in einem Realfilm vorstellen, und so menschenähnlich waren auch noch keine Pixarhelden zuvor.
Trotz der einen oder anderen Schwäche und auch Länge macht der Film unglaublich viel Spaß, und – selten genug – es ist für jeden in der Familie etwas dabei.

2+

Variety: "Die Unglaublichen hält was der Titel verspricht. Diese grandiose Abenteuergeschichte über eine Familie von Superhelden im Ruhestand, die es wieder packt, ist in vielerlei Hinsicht das ambitionierteste und Genre-erweiterndes Kapitel in Pixars außergewöhnlichen Serie von innovativen und supererfolgreichen Computer-animierten Filmen. Autor/Regisseur Brad Birds lang erwartetes Nachfolgeprojekt zu seinem vielgelobten Der Gigant aus dem All (1999) serviert genau die Art Spannung, Imagination, Grips und Schwung, die den Film für ein breitgefächertes Publikum auf der ganzen Welt enorm attraktiv macht..."

The Hollywood Reporter: "Die Pixar Animations Studios bewegen sich mit Die Unglaublichen - ein brandaktuelles Actionabenteuer mit einer ganzen Familie von Superhelden - mutig in neues Zeichentrickterritorium. Diese Mischung aus Spy Kids, James Bond und Spider-Man wurde unter der weisen und intelligenten Regie von Brad Bird, der schon den sensationellen Zeichentrickfilm Der Gigant aus dem All (1999) schuf, zu etwas Ganzem. Bird und Pixar haben einen Superheldenfilm geschaffen, der ohne weiteres auch ein Realfilm hätte sein können..."

© INSIDEKINO.COM